Ant Antic | So, 17.10.2021 | Heimat


ANT ANTIC ist das Projekt um Sänger, Multiinstrumentalist und Produzent Tobias Koett. Der einzigartige Mix aus Ambient, elektronischer Tanzmusik und Contemporary R&B, getragen von einer unverwechselbar eindringlichen Stimme, umfasst das ganze Spektrum von Emotionen: Musik die aufwühlt und gleichzeitig sanft einhüllt. Verträumte Melancholie und unbekümmerte Schwerelosigkeit auf der einen, knackige Basslines und treffsichere Hip Hop Beats auf der anderen Seite.

Der Signature Sound von Ant Antic ist reduziert und kompromisslos in der Umsetzung, rückt wenige aber essentielle Elemente und Ideen in den Fokus. Die Reduktion der Instrumentierung schafft dabei viel Luft für die Vocals im Vordergrund, während kreativ-unkonventionelles Sounddesign im Hintergrund die Grundlagen schafft für einen mühelosen Spagat zwischen Pop- und Clubmusik.

Nach Veröffentlichung der EP Blood Sugar im Mai 2015 wurde zunächst die Live- Umsetzung als Trio in Clubs und auf Festival-Bühnen perfektioniert. Danach ging es zurück ins Studio um am Debüt-Album Wealth zu arbeiten, das im Juni 2017 via Seayou Records veröffentlicht wurde. Auf das Debut folgte eine Tour mit über 48 Shows in Mittel- & Südeuropa. Im Herbst 2020 erschien sein zweites Album „“Good Vids, Vile Times”.

Support: Lush Son

Lush Son vereint in seinen entspannten Songs die 80s, Indie und vibigen Chill-Jazz . Ein Heartbreak und der Drang nach Veränderung führen ihn nach Brighton an das British Institute of Modern Music. Dort in seinem kleinen 6 qm Zimmer, fokussiert er sich auf die Musik und beginnt seine Songs zu schreiben. Gerade die räumliche Enge hilft ihm seine Kreativität zu finden und dabei über musikalischen Grenzen hinwegzugehen. Die Nähe zum Meer, die britische Musikszene und vor allem die Menschen hinterlassen bei ihm einen bleibenden Eindruck.


Nach einem Jahr gefüllt mit Open Mic Nights und Pubbesuchen, führt es ihn mit vielen Songs im Gepäck zurück in die Heimat. Lush Son hat damit seinen ganz eigenen Weg eingeschlagen und sich zwischen Künstlern wie Roosevelt und Dope Lemon gefunden. Seine Songs sind lässig und melancholisch zugleich. Eine unverkennbar roughe Stimme und catchy Basslines lassen seine Musik grooven. Textlich bewegt er sich irgendwo zwischen Selbsttherapie und Selbstironie. Hört man seine Songs, wird schnell klar:
Lush Son liebt das Leben und will die Dinge nehmen wie sie kommen. Und er mag lackierte Fingernägel – Alles ist erlaubt.

Ähnliche Beiträge